Warum frisst der Hund…

Warum frisst der Hund Kot?

Das Fressen von Kot nennt man Koprophagie.

Warum aber fressen Hunde Kot und ist dies normal?
Nein, normal ist dies grundsätzlich nicht, ausser vielleicht bei Welpen, welche aus “Neugierde” probieren – dort scheint es, dem Aufbau der eigenen Darmflora zu dienen.
Oder bei Hündinnen, welche gerade geworfen haben – diese fressen die Ausscheidungen aus dem Lagerplatz und der Umgebung.

Mögliche Gründe können sein:

Eine Erkrankung wie z.B. eine Bauchspeicheldrüsen-Unterfunktion (Pankreasinsuffizienz). Die Hunde sind heisshungrig und nehmen trotzdem nicht an Gewicht zu, sondern ab.

Auch ein starker Wurmbefall kann zum Kotfressen führen.

Frust / schlechte Hygiene: in Zwingern mit schlechten Hygienebedingungen beobachtet man die Koprophagie oft aus Frust aufgrund der Haltung und/oder zur Reinigung des Zwingers sowie aus Stressgründen.

Aufmerksamkeitsproblem / soziale Stellung: Hunde merken sehr rasch, dass das Fressen des Kotes im Beisein des Besitzers oft eine starke Reaktion auslöst – so bekommt der Hund die ihm ev. fehlende Aufmerksamkeit!

Fehlende Nährstoffe / falsche Ernährung: Vorwiegend bei Hunden, welche vernachlässigt wurden, diese versuchen mit allen Mitteln, an Nährstoffe zu kommen. Bei Hunden, welche ein Fertigfutter erhalten, ist ein Mangel an Nährstoffen, welcher zur Koprophagie führt, nicht wahrscheinlich.

Extreme körperliche Belastungen (z.B. Schlittenhunde, Hochleistungssport): Wahrscheinlich aus Energiemangel nach starker Anstrengung wird Kot gefressen.

Territorialverhalten – man geht davon aus, dass (unsichere) Hunde Kot von Artgenossen im eigenen Revier fressen, um deren Markierung zu beseitigen.

Wenn Ihr Hund regelmässig Kot frisst, macht sicher ein Tierarztbesuch Sinn um Erkrankungen oder Ernährungsprobleme usw. auszuschliessen. Natürlich muss in so einem Fall der Hund regelmässiger entwurmt werden.

Kotfressen nicht zulassen! Vielleicht frisst der Hund gerade Pferdeäpfel eines Pferdes, welches am Vortag entwurmt wurde. So nimmt der Hund Medikamente auf, welche ihm möglicherweise grosse gesundheitliche Probleme bereiten (z.B. Hunde mit dem MDR1-Gendefekt).

Warum frisst der Hund Gras?

Experten sind sich bis heute darüber nicht einig, weshalb Hunde Gras fressen!

Sicher ist, dass es sich dabei um ein normales Hundeverhalten handelt.

Es gibt Hunde, welche gerne Gras kauen um Nahrungsmängel auszugleichen (Gras ist nährstoff- und rohfaserreich) allerdings fressen auch viele Hunde, welche ein ausgewogenes Futter bekommen, oft Gras – weil sie Lust darauf haben.

Dann kennen wir Hunde, welche sich nach dem Gras fressen erbrechen. Möglicherweise ein instinktiver Versuch, eine Übelkeit (Magenprobleme) loszuwerden.

Ist das Allgemeinbefinden danach in Ordnung, scheint das Problem behoben zu sein. Würgt und erbricht der Hund immer und immer wieder, sollte man einen Tierarzt aufsuchen.

Weitere Gründe für das Grasfressen können sein: Durst – Gras enthält Wasser. Gras kauen entspannt – durch das Kauen werden Glückshormone (Endorphine) freigesetzt. Dieser Vorgang kann einfach so oder auch in Stresssituationen beobachtet werden. Gras enthält zudem zuckerartige Stoffe und schmeckt süss. Sehr aufgeregte Hunde heben so in stressigen Situationen den Blutzuckerspiegel an. Dieser sinkt nämlich stressbedingt ab – so steigt auch die Konzentration wieder an!

Generell sollte man darauf achten, dass Hunde kein gedüngtes Gras fressen!

Menü
Chat öffnen
Hallo, wie kann ich helfen?